Persönliche Unterstützung

Mentorensystem (BA/MA-Mathematik)

Allen Studierenden im Bachelorstudium Mathematik wird zu Beginn des Studiums ein Mentor/eine Mentorin zugeordnet. Masterstudierende wählen zu Beginn des Studiums einen Mentor/eine Mentorin, möglichst entsprechend ihrer fachlichen Interessen. Diese beraten die ihnen zugeordneten Studierenden regelmäßig in allen Fragen der Studienorganisation und der individuellen Studienplanung.

Aktuelle Liste der den Studierenden (nach Matrikelnummer) zugeteilten Mentoren/innen: PDF der Mentorenliste

Wenn Sie gemäß der Liste bisher noch keinen Mentor zugeteilt bekommen haben, kontaktieren Sie bitte die Ansprechpartnerin zum Mentorensystem:

Mentorensystem

Dr. Elke Rosenberger

Raum: 2.09.2.07
Telefon: +49 331 977-1258
E-Mail: erosen(at)uni-potsdam.de

Problembewältigung

Im Alltag an einer Universität können verschiedenste Probleme entstehen. Persönliche Probleme oder Konflikte mit Dozenten/innen, Tutoren/innen, Kommilitonen/-innen oder Vorgesetzten können die Motivation und die Produktivität stark beeinträchtigen. Ob Studierende oder Mitarbeiter/innen - alle können in eine solche Situation geraten. An der Universität Potsdam stehen auf verschiedenen Ebenen Ansprechpartner zur Verfügung, die dabei helfen können, Konflikte oder Probleme zu bewältigen.

  • Für Studierende ist die Fachschaft Mathematik/Physik eine gute Anlaufstelle. Die Ansprechpartner bei der Fachschaft für vertrauliche Beratung sind Hans Reimann und Charlott Thomas.
  • Für Studierende kann das Studieren zu einer Belastung werden, etwa bei hohem Leistungsdruck oder bei persönlichen Problemen. Die psychologische Beratung der Universität Potsdam bietet hier ihre Hilfe an.
  • Die Universität Potsdam stellt an allen drei Standorten geschulte Vertrauenspersonen zur Verfügung, die ein offenes Ohr für Hilfesuchende haben und sie vertraulich beraten. Alle Angehörigen der Universität können sich an diese Vertrauenspersonen wenden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.