„Roboter und Co. Spielerischer Erwerb informatischer Grundkompetenzen in der Primarstufe“

13. November 2017, 16:15 - 17:45  –  Universität Potsdam, Institut für Mathematik, Campus Golm, Karl-Liebknecht-Str. 24-25, 14476 Potsdam, Haus 28, Raum 0.108
Berlin-Brandenburgisches Seminar Mathematik und ihre Didaktik

Prof. Dr. Silke Ladel (Universität des Saarlandes)

Computer, Tablets und Smartphones sind in der heutigen Lebenswelt allgegenwärtig. Die meisten Kinder nutzen diese Geräte täglich, ohne weiter darüber nachzudenken. Die Kinder sollen jedoch nicht nur passive Konsumenten der digitalen Welt sein. Sie sollen diese Welt aktiv mitgestalten. Das Programmieren als ein Teilaspekt der Informatik liefert einen notwendigen Beitrag zur informatischen Aufklärung, zur informatischen Mündigkeit und zur Allgemeinbildung. Darüber hinaus können zahlreiche mathematische Kompetenzen – inhaltsbezogen sowie prozessbezogen – durch Programmiertätigkeiten erworben werden. Denn Programmieren ist weitaus mehr als nur das Schreiben von Programmen. Programmierkenntnisse sind Problemlösefähigkeiten, die in allen Bereichen des Lebens und der Schule helfen. Dies wird im Vortrag anschaulich an verschiedenen Robotern wie z.B. dem Bee-Bot, der bereits für Kinder im Kindergartenalter geeignet ist, oder dem Ozobot, der Farbcodes erkennt, gezeigt. Des Weiteren geht der Vortrag darauf ein, wie Grundkenntnisse des Programmierens in den Mathematikunterricht der Primarstufe integriert und dadurch informatische sowie mathematische Kompetenzen gefördert werden können.

zu den Veranstaltungen