Euler-Vorlesung in Sanssouci

Die Euler-Vorlesung in Sanssouci ist eine Mathematik-Vorlesung in festlichem Rahmen. Sie wird von den Berliner und Potsdamer Mathematischen Instituten, Großprojekten und Organisationen gemeinsam getragen und findet einmal jährlich statt. Die Veranstaltung ist nach Leonhard Euler (1707-1783) benannt. Euler war mit der Berliner Mathematik besonders verbunden, unter anderem durch seine langjährige Tätigkeit als Direktor der Mathematischen Klasse der Berliner Akademie und am Hof Friedrichs des Großen in Potsdam. Die Vortragenden werden von einer unabhängigen Jury gewählt.

28. Euler-Vorlesung 2020
Prof. Fernando Codá Marques
Zeit: wegen der Coronakrise auf unbestimmte Zeit verschoben
Ort: Auditorium Maximum, Haus 8, Campus Am Neuen Palais

Die Euler-Vorlesungen der vergangenen Jahre finden Sie hier.